• headerbar 900

Pressemitteilung III

Gemeinsame Pressemitteilung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft und der Universität Ulm

Größte Wissenschaftsshow des Jahres
TV-Moderator Ranga Yogeshwar erwartet mehr als 4000 Zuschauerinnen und Zuschauer in der Neu-Ulmer Ratiopharm-Arena

Ulm, 6. September 2016 – Zum Auftakt der „Highlights der Physik“ präsentiert Ranga Yogeshwar eine große Wissenschaftsshow rund um aktuelle Themen aus der Bio- und Quantenphysik. Die Besucherinnen und Besucher erwartet ein unterhaltsamer Abend mit Live-Experimenten, Zauberei, Comedy, Live-Musik und zahlreichen prominenten Gästen aus Forschung und Politik. Die Einlasskarten gibt es kostenlos am 9.9. und 10.9. jeweils von 11-12 Uhr im Ulmer Stadthaus auf dem Münsterplatz. Mehr unter: physik-highlights.de

Wie in jedem Jahr wird auch in diesem Herbst das Wissenschaftsfestival mit einer eigens produzierten großen Show eröffnet. Wo sonst die Basketballer um den Supercup spielen oder Musiker wie Bushido und Cro ihre Konzerte geben, präsentiert ARD-Moderator Ranga Yogeshwar einen Abend lang Wissenschaft für alle. Unter seinen Gästen sind zahlreiche junge preisgekrönte Forscherinnen und Forscher aus dem gesamten Bundesgebiet, Vertreter des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und der Universität Ulm sowie prominente Forscherinnen und Forscher wie der ehemalige CERN-Chef und amtierende Präsident der Deutschen Physikalischen Gesellschaft Rolf-Dieter Heuer oder der bekannte Biochemiker und Communicator-Preisträger Hanns Hatt. Dazu gibt es weltmeisterliche Jonglage, atemberaubende Magie und unbekannte Flugobjekte.

Die Show ist der Auftakt des Wissenschaftsfestivals „Highlights der Physik 2016: Mikrokosmos“, das vom 27. September bis zum 1. Oktober den Münsterplatz in Einsteins Geburtsstadt in ein öffentliches Laboratorium verwandelt. Das Festival wechselt von Jahr zu Jahr Thema und Veranstaltungsort, in Ulm stehen Themen aus der Bio- und der Quantenphysik im Mittelpunkt. In der Zeltstadt gibt es eine große Mitmach-Ausstellung. An jedem der fast 40 Exponate stehen Forscherinnen und Forscher aus der gesamten Bundesrepublik für Fragen zur Verfügung. Sie erklären die Grundlagen der Bio- und Quantenphysik an zahlreichen Experimenten. Darüber hinaus präsentiert sich die Wissenschaft mit interaktiven Exponaten zum Ausprobieren für Jung und Alt: Zahlreiche Shows auf Open-Air-Bühnen, tägliche Live-Experimente, einen EinsteinSlam, Vorträge von prominenten Physikerinnen und Physikern wie den Communicator-Preisträgern Harald Lesch oder Metin Tolan, einen Schülerwettbewerb ab Klasse 5, Workshops für Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte und ein „Juniorlabor“ für Kinder ab drei.

Veranstalter der „Highlights der Physik“ sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) und die Universität Ulm. Das Festival wird von zahlreichen Institutionen unterstützt. Partner der Veranstaltung sind die Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung, die Klaus Tschira Stiftung, Welt der Physik, ZEISS, die Carl Zeiss Stiftung und die IHK Ulm. Förderer sind xlith und Witec. Medienpartner ist die Südwest Presse. Für die wissenschaftlichen Inhalte, die Konzeption und Durchführung ist AC-Science-Consulting aus Duisburg verantwortlich.

Die „Highlights der Physik“ wurden 2001 ins Leben gerufen. Das Wissenschaftsfestival lockt jedes Jahr mehr als 30.000 Besucherinnen und Besucher an. Es tourt mit wechselnder Thematik von Stadt zu Stadt: Ulm ist die 16. Station. Bisherige Etappen: München (2001), Duisburg (2002), Dresden (2003), Stuttgart (2004), Berlin (2005), Bremen (2006), Frankfurt am Main (2007), Halle an der Saale (2008), Köln (2009), Augsburg (2010), Rostock (2011), Göttingen (2012), Wuppertal (2013), Saarbrücken (2014) und Jena (2015).


Diese Pressemitteilung als PDF-Datei finden Sie hier.